Kapitel 1: Am Anfang war das Bambusfahrrad

Begonnen hat die Geschichte von my Boo Ghana School e.V. mit einem Foto eines Bambusfahrrads im Jahr 2012. Ein Freund von Maximilian und Jonas verbrachte zu dieser Zeit gerade ein soziales Jahr in Ghana und war dort auf das Für Deutschland eher ungewöhnliche Gefährt gestoßen. Maximilian und Jonas, die damals gerade ihr Bachelor Studium gestartet haben, waren direkt begeistert. Schnell war die Entscheidung getroffen: Sie wollten ihr eigenes Unternehmen gründen. Einige Monate später saßen die beiden dann zum ersten Mal im Flieger Richtung Ghana.

Für die beiden Gründer war schnell klar, dass sie mit my Boo ein besonderes Unternehmen aufziehen wollen. Für sie sollten sich wirtschaftlicher Erfolg und Nachhaltigkeit sowie soziale Verantwortung nicht ausschließen. Mit my Boo wollten sie zeigen, welche Grundwerte ein modernes, zukunftsorientiertes Unternehmen haben sollte.