Kapitel 5: Die Schule wird eröffnet

Im September 2019 war es endlich so weit: Nach drei Jahren Bauzeit öffnete die Yonso Project Model School ihre Türen und zahlreiche Eltern kamen, um ihre Kinder anzumelden. Es blieb bis zuletzt spannend, wie viele Klassenräume bis zum Start fertiggestellt werden würden: Es sind acht und damit auch acht Klassen!


Danke an alle Unterstützer*innen!

Schulbildung ist in Ghana ein Privileg, das viele Eltern nicht bezahlen können. 40% der ghanaischen Bevölkerung aus ländlichen Gegenden haben keine Schule besucht (Quelle: National Analytical Report).

Für über 200 Kinder hat sich dies nun verändert. Einen Teil haben dazu einige Spenden beigetragen, die über unseren Verein generiert werden konnten – vielen Dank dafür!


Über die Yonso Project Model School

Mit der Eröffnung der Schule wurden auch neue Arbeitsplätze geschaffen. Neben 14 Lehrer*innen gibt es hier Assistenzkräfte, Administration und Buchhaltung, Köch*innen, einen Wachdienst sowie den Schuldirektor John Mensah Sarbah. Dieser eröffnete die Schule mit folgenden Worten:

„Diese Schule ermöglicht Kindern aus der Gegend eine erstklassige Ausbildung. Es gab bisher nichts, was sich mit dieser Schule vergleichen ließe!

John Mensah Sarbah, Schuldirektor

Kwabena Danso ist der Leiter des Yonso Projects, einem sozialen Projekt, das zusammen mit uns die Bambusrahmen herstellt. Als Initiator des Schulbaus ist ihm besonders wichtig, dass Kinder Dinge hinterfragen und erforschen. Kwabena ist selbst in dem Dorf Yonso aufgewachsen und sehr bewegt über das, was wir zusammen erreicht haben.


Wie geht es weiter?

Auch wenn die Schule gerade erst den Betrieb aufgenommen hat, denkt Kwabena schon an weitere Schritte. Als nächstes sollen sechs weitere Klassenräume gebaut werden. Langfristig hofft Kwabena auf 45 Klassenräume – inklusive Bibliothek. Außerdem sollen Computerräume entstehen, um den Kindern Medienkompetenzen zu vermitteln, die für ihr späteres Leben besonders wichtig sind. Zudem soll es in diesem Jahr ersten Kontakt zwischen Schüler*innen in Ghana und der Partnerschule in Nortorf (SH) geben.


Du willst die Yonso Project Model School unterstützen?